zur Zeit besteht
kein fester
Jahreskreis



Termine 

21. Dezember
01. Februar
21. März
30. April
21. Juni
01. August
21. September
31. Oktober 



"Die Weisen Alten"

Jahreskreisfeste, 

Weibliche Schöpfungskraft und 
die Magie der Rituale 




Dies ist die Zeit des wohl größten und umfassendsten Wandels in der Menschheitsgeschichte. Wahrscheinlich gab es einen solchen Wandel noch nie, denn wir werden uns endgültig von Gewalt, Zerstörung, Kriegen, Krisen und Hungersnöten befreien. Gier und Habsucht werden ein jähes Ende finden.


Wir verlassen das alte lineare Prinzip und im Zeichen des zyklischen, weiblichen Prinzips entsteht eine neue Gesellschaftsordnung in der Liebe, Solidarität, Lebensfreude und gesundes Wachstum in Sinne einer Balance von Geben und Nehmen den Weg bestimmen. 

Es geht nicht darum, mit Verbesserungen das alte System erträglicher zu machen, sondern darum, ein völlig neues System vorzubereiten und zu etablieren.


Diese Zeit fordert uns Frauen in besonderem Maße, da das zyklische Denken in uns wohnt, auch wenn es bei einigen Frauen durch die Jahrtausende lange Unterdrückung in der Zukunft erst wieder zum Leben erweckt wird. Jetzt ist die Zeit, in der unsere größte Sehnsucht angesprochen wird und in der wir die Erfüllung leben werden. Unsere weiblichen Eigenschaften von Naturverbundenheit und Nachhaltigkeit werden der Menschheit das Überleben sichern. 


Eine der wichtigsten Aufgaben in dieser Zeit wird von den „Weisen Alten“ übernommen werden müssen. Diese Lebensaufgabe von Frauen nach der Mutterschaft und im Wechsel, ist seit Jahrhunderten verloren gegangen, weil sie vom Patriarchat konsequent bekämpft wurde. Die Macht, das Wissen und die Weisheit der „Alten Weisen“ waren vom Patriarchat gefürchtet und wurden verbrannt, unterbunden, erniedrigt und verleumdet. 


Diese Jahresgruppe ist eine Initiative, um diese dringend benötigte Übernahme der Aufgabe den Frauen nach der Mutterschaft und im Wechsel wieder zurückzubringen. Sie richtet sich an Frauen, die mit ihrem SEIN an der aktiven Gestaltung des Wandels teilhaben wollen und sich ihrer ureigenen weiblichen Aufgabe annehmen möchten: Vorbilder und Leitfrauen für die nachfolgenden Generationen zu sein und Mütter und Väter in eine neue Zeit zu begleiten, ihnen mit ihrem Wissen, ihrer Weisheit und Liebe zur Seite zu stehen. 


Die Rückanbindung an die Natur ist oberstes Ziel, da sie die Übernahme der Verantwortung für unser Handeln auf diesem Planeten bedeutet. Die Frauen der Jahresgruppe stellen sich als „Weise Alte“ in den „Dienst der Großen Mutter Erde“ und sammeln das Wissen und die Weisheit ihrer heiligen Schöße für eine neue Erde.


Jenseits jeglicher Religion und Göttervorstellung ehren wir die Erde unter unseren Füßen, die uns trägt; ehren wir die Winde und Lüfte, die unser Atem seit Anbeginn sind, uns berühren und reinigen; ehren wir das Feuer, das uns wärmt und unsere Leidenschaft entfacht; ehren wir die Wasser, aus denen wir kommen und die uns am Leben erhalten, indem wir die Jahreskreisfeste feiern und deren immer wichtiger werdende Bedeutung spüren, leben und weitergeben.


In den Jahreskreisfesten zeigt sich das zyklische Wunder der Natur und wir lernen wieder, dies auf unser Leben zu übertragen und mit ihr zu gehen und uns wieder als einen integrierten Teil von ALLEM WAS IST, zu erleben. 


Losgelöst von Göttervorstellungen des alten Systems gehen wir in eine neue Zeit, die sich das neue Wissen der Quantenphysik zu Nutze macht und uns wieder in unsere Allmacht zurück bringen wird. Mit dem steigenden Bewusstsein, dass wir keine Menschen auf einem spirituellen Weg, sondern spirituelle Wesen in Menschengestalt sind, übernehmen wir unsere menschliche Aufgabe und gestalten mit unserer Weiblichen Schöpfungskraft in Freude, Freiheit und Liebe eine neue Entwicklung. 


Dazu gehört es, die Magie der Rituale wieder zu entdecken, auszubauen  und zu verstärken. Die Kraft und Macht des Kreises von Frauen in Liebe und Vertrauen stärkt die Frauen selbst und damit gleichermaßen ihr Umfeld.